Dr. Andreas Meusch
2016
  • 16. November: Symposion des WINEG: Herausforderung Qualität: der Beitrag der Versorgungsforschung, Hamburg
  • 20. Oktober: Politische Entwicklungen in der Gesundheit- und Pflegepolitik - eine Vision; Vortrag im Rahmen des Festaktes " 20 Jahre Pflegewissenschaften an der Westsächsischen Hochschule, Zwickau
  • 28. September: Psychische Gesundheit 2030: Frühintervention und Optimierung der Versorgung - ganzheitliche Behandlungsformen in der Schizophrenie. Versorgungsübersicht und -perspektive, Berlin
  • 22. September: Qualität&Schmerzversorgung: Gesundheitspolitische Überlegungen der Bundespolitik, 3. Nationales Schmerzforum, Berlin
  • 16./17. September: 3. Hamburger Symposium Patientensicherheit
  • 13. September: Gesundheitsdaten - Perspektiven&Grenzen, GRPG Panel: Digitale Gesundheit - Innovationen im Gesundheitswesen auf dem Prüfstand durch den Patienten, Berlin
  • 8. September: Wie entsteht das Neue? Event program "Innovation: Leadership in Health Care", Berlin
  • 14. Juli: Konferenztalk: Digitale Versorgungsstrukturen und -lösungen, 12. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft, Warnemünde
  • 12. Juli: Patient-Empowerment: Herausforderungen und Perspektiven der involvierten Player, Projektgruppe "Patient-Empowerment" des Bundesverbandes Managed Care, Berlin
  • 29. Juni: 3. Forum Gesundheitsforschung„Gemeinsame Lösung statt Parallelwelten – Gesundheitsdaten nutzen ohne Silodenken“, Berlin 
  • 24. Juni: Der Patient als Herr seiner Gesundheitsdaten, Bundesfachkommission Gesundheitswirtschaft des Wirtschaftsrates, Berlin
  • 8. Juni: Die andere Perspektive: Die Versorgungslandschaft aus Zahlensicht, 3. Strategiekongress des Bundesverbandes Medizinische Versorgungszentren, Potsdam
  • 7. Juni: Erwartungen an die Versorgungsforschung 2020 aus Sicht der gesetzlichen Krankenversicherung; 4. DNVF Forum Versorgungsforschung, Berlin
  • 29 und 30. April: Moderationen auf dem Bayerischen Gesundheitsforum 2016
    • Arzneimittelinnovationen: Schneller zum richtigen Patienten
    • Deutschland in den Wechseljahren: Errungenschaften der Digitalisierung in der Patientenversorgung
    • Patientenindividuelle Arzneimitteltherapie: Wunsch oder Wirklichkeit
    • Change Management: Recruiting von Fachkräften - Bindung von Führungskräften - servant leadership
    • Gestaltungskielräume durch Verbundbildung: Lena Hospital, Optimierung
    • Versorgungsqualität, Patientenorientierung, betriebliche Infrastruktur und optimale lokale Adaption
  • 15. April: MVZ: Mehrwert für den Patienten: ein wichtiger Faktor in der ambulanten Versorgung, Gesundheitspolitischer Workshop für Partner im Gesundheitswesen, Stralsund
  • 15. April: Der Innovations-Fonds: Erwartungen und Hoffnungen zur Förderung von Untersuchungen zum Stand des klinischen Risikomanagements, 11. Jahrestagung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit, Berlin
  • 14. April: Digitalisierung in Medizin und Pflege: Über das Verhältnis von Technologie, Menschen und Menschlichkeit, Saarbrücken
  • 13. April: Podiumsdiskussion: Reformen nutzen. Innovationen gestalten: Impulse für Patienten, Beschäftigte und Strukturen, Saarbrücken
  • 12. Februar: "Innovation Forum" der European Heart Rhythm Association: Innovation from the payer's perspective, Rottach-Egern
2015
  • 14. Dezember: Round Table: Welchen Preis hat unsere Gesundheit und was ist unsere Gesundheit Wert? Im Rahmen des Fachforums Gesundheit beim Tagesspiegel, Berlin
  • 3. Juli: Die Versicherungswirtschaft: Ein wichtiger Wirtschaftszweig in Deutschland, Forum Gesundheitswirtschaft, Basel
  • 16. Juni: Innovation Strategy and Sustainability in Life Science, Vorlesung, Bremen
  • 5. März: Podiumsdiskussion: Anreizsysteme im Gesundheitswesen, Mercator Research Center Ruhr GmbH - Global Young Faculty Bochum  
2014
  • 24. September: Podiumsdiskussion: Einzel- oder Komplexleistung, kollektiv oder selektiv im Rahmen des Gesundheitswirtschaftskongresses, Hamburg
  • 15. Juni: Delegation von ärztlichen Leistungen und die Versorgung chronisch Kranker; Vortrag im Rahmen  von Synedrion unter der Leitung von Prof. Amelung, Adendorf
  • 22. Mai: Krankenkassen: moderne Gesundheitsdienstleister in einem Milliardenmarkt und Körperschaften öffentlichen Rechts, Vortrag für den Wirtschaftsrat, Hamburg
  • 17. Mai: Die Moral Hazard-Spirale dreht sich weiter: Warum im Gesundheitswesen Rentseeking attraktiver ist als Versorgungsmanagement, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Bayreuth
  • 9. Januar: Vortrag: Was hat der Patient vom Innovationswettbewerb der Krankenkassen? Kiel
  • 8. Januar: Podiumsdiskussion: Goldgrube Gesundheit: Health and Wealth für alle?, Kiel

2013

  • 9. Juni: Experte im Gesundheitsparlament "Young Lions", Berlin
  • 26. September: Vortrag: Positionen im Spannungsfeld gesundheitspolitischer und gesellschaftspolitischer Veränderungen, Travemünde


2012
  • 28. November: Sektorübergreifende Versorgung in Niedersachsen, Nordhorn
  • 7. November: Kongress Klinikmarketing in Köln: Zusammenarbeit Kliniken - Krankenkassen
  • 12. Oktober: Gesundheitsreformen - und wer setzt sie um? Bürokratiemonster oder Innovation? - Bericht und Vorschläge zu Verbessserung aus der Perspektive einer gesetzlichen Krankenkasse. Wissenschaftliches Symposion der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 25. Juni: Selektivverträge und Patientensteuerung: Sektorübergreifende Versorgungsverträge mit Krankenkassen; Seminar des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI), Düsseldorf
  • 3. Mai: Sektorübergreifende Versorgung in den Ländern ab 2012 - Erwartungen der Krankenkassen an die Bedarfsplanung und die Initiative der Leistungserbringer; Hospital Management Konferenz des DKI und der Dt. Gesellschaft für integrierte Versorgung (DGIV), Berlin
  • 18. April: Zentralismus oder Dezentralismus in der Versorgung: Welchen Nutzen hat das GKV-VStG?, 11. Eppendorfer Dialog zur Gesundheitspolitik, Hamburg
  • 4. April: Zukunft Gesundheitswirtschaft: Zwischen Planung und Markt, Podiumsdiskussion "Die Initiative Gesundheitswirtschaft e.V., Berlin
  • 31. Januar: Zwischen Wettbewerb und Regulierung - Perspektiven für die GKV; Informationsveranstaltung des BVMed zum Versorgungsstrukturgesetz 2012, Berlin
  • 19. Januar: Neue Berufsbilder bei den Versicherern.  Kongress Vernetzte Gesundheit: Versorgung gestalten? Neue Perspektiven für Gesundheit, Kiel

2011
  • 30. Juni: Moderation: 2. Erzgebirgische Zukunftsschmiede in Annaberg-Buchholz: "So ein Theater mit der Pflege"
  • 6. Mai 2011: Moderation: 10. Scheffelbergpodium in Zwickau: Krisen in Unternehmen des Gesundheits- und Pflegebereichs - Eine Herausforderung für Führungskräfte
  • 29. April: Bessere Qualität braucht Vernetzung. 5. Damper Erlebniskkongress
  • 26. Februar: Warum benötigen wir neue Antibiotika-Therapien (und bekommen keine)? Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck
  • 19. Januar: Vernetzte Gesundheit. Unternehmen Zukunft: Berufung Gesundheit, Kiel

2010
  • 5. November: 6. Hamburger Symposion zur Integrierten Versorgung: "Patienten - Prozesse - Programme: Die Power der integrierten Versorgung": Der Diabetes und seine Komorbiditäten: Epidemiologie
  • 14. Oktober: Podiumsdiskussion: "Strategisch Denken - Frühe Hilfen auf dem Weg in die Regelversorgung" mit
    • Sts. Josef Hecken, BMFSfJ
    • Senator Dietrich Wersich, Hamburg
auf dem Bundeskongress des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen in Berlin
  • 7. Juli: Statement bei der Tagung des Ausschusses "Ökonomische Orientierung im Gesundheitswesen" der Gesellschaft für Versicherungswirtschaft- und -gestaltung zu "Möglichkeiten der Berücksichtigung regionaler Besonderheiten unter den Rahmenbedingungen vereinheilichender Strukturen im Gesundheitssystem" in Berlin
  • 11. Juni: Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin: Ethik und Ökonomie aus der Sicht der Kostenträger
  • 7. Mai: Moderation: 9. Scheffelbergpodium in Zwickau: Langzeitversorgung - Chancen für das Gesundheits- und Pflegemanagement
  • 23. April: 8. Bamberger Gesundheits-Forum "Pay for Performance"
    • Moderation des Managementcircles
    • Vortrag: Voraussetzungen und Grenzen wettbewerblicher Strukturen im Gesundheitswesen
  • 3. März: Workshop "Konzepte für Selektivverträge" im Rahmen  des Kongresses "Koordination und Integration - die Weiterentwicklung neuer Versorgungsformen" in Berlin
  • 5. Februar: "Selektives Kontrahieren in Zeiten schwarz-gelber Gesundheitspolitik" Veranstaltungsreihe Synedrion
  • 20. Januar: Teilnahme am Panel "Kindesmisshandlung - Zeichen erkennen" und an  der Podiumsdiskussion im Rahmen der Fachveranstaltung der Deutschen Kinderhilfe: "Anforderungen an ein modernes Kinderschutzgesetz", Berlin
2009
  • 13. November: Vortrag: "Zukunft des Sicherstellungsauftrages im deutschen Gesundheitswesen" Veranstaltungsreihe Synedrion in St. Goar
  • 7. November 2009: Managementkongress der Pharmazeutischen Zeitung: Vortrag: "Apotheker als Dienstleister aus der Sicht der Krankenkasse"
  • 6. November 2009: Vorlesung an der School of Management and Innovation (Steinbeis Hochschule): Veränderungsmanagement
  • 22. Oktober 2009: Pay for Performance (P4P): Weder Königs- noch Holzweg, Vortrag auf dem 7. Kongress zum "Fortschritt im Gesundheitswesen von morgen" des IGES Instituts, Berlin
  • 21. Oktober 2009: Rationale Arzneimitteltherapie und informierter Patient, Vortrag auf dem Symposion der AG Zukunft des Gesundheitswesens: "Die Bundestagswahl 2009: Neuer Wein in alten Schläuchen" in der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz, Mainz
  • 14. Oktober 2009: Grußwort auf der Fachtagung "Spitzenmedizin in Mecklenburg-Vorpommern", Rostock-Warnemünde
  • 7. Oktober 2009: Präsentation des Leitfadens gegen Kindesmisshandlung auf der Bundesdelegiertentagung des Bundes Deutscher Kriminalbeamten in Suhl
  • 20. August 2009: Veränderungsmanagement, Vortrag vor den Absolventen des nationalen Generalstabs-/Admiralstabslehrgangs (LGAN) an der Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg
  • 3. Juli: Druckfrisch: 5. Auflage der Broschüre: "Sicherheit und Innovation Neue Wege - Neue Chancen 2009/2010": Wie hilft Weltraumtechnik Kindern auf die Beine? Wie können taube Menschen wieder hören? Gibt es bald die Impfung gegen Krebs? Antworten auf diese und andere Fragen gibt der Leistungsüberblick. "Er zeigt, mit welchen Versorgungsmodellen die TK ihre Versicherten am medizinischen Fortschritt teilhaben lässt", sagt Andreas Meusch, Herausgeber der Broschüre
  • 18. Juni 2009: Laudatio auf Professor Michael Klausing, Altdekan des Fachbereichs Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Westsächsischen Hochschule im Rahmen einer akademischen Feierstunde aus Anlass seiner Emeritierung
  • 8. Mai 2009: 8. Scheffelberg-Podium in Zwickau
    "Der mündige Patient - Potenziale und Hindernisse einer konsequenten Patientenorientierung"
  • 14. März 2009: Festvortrag "Perspektive 2020 - Gesundheit als Chance" in Saarbrücken auf der Veranstaltung "Zukunftsperspektive der niedergelassenen Facharztpraxis"
  • 11. März 2009: Vortrag: "Blühende Versorgungslandschaften zur Kompensation einer "gesundheitsfondskompatiblen Ausgabenentwicklung" auf dem Symposion der AG Zukunft des Gesundheitswesens "Status quo GKV-WSG" in der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, Frankfurt
  • 5. März 2009: Coachen, Beraten oder Betreuen? Vortrag auf dem Kongress der Gesundheitsnetzwerker in der Charité Berlin
  • 19. Februar 2009: Vortrag: "§ 140a, 73b, 73c SGB V.  Zukunft der Innovation in der gesetzlichen Krankenversicherung". Veranstaltungsreihe Synedrion unter Leitung von Professor Matthias von der Schulenburg.
2008
2007
  • 27. November: Vortrag: Gegenwärtige Kooperationsmodelle und zukünftige Chancen zur Zusammenarbeit aus Sicht der Krankenkassen. Gesundheitspolitisches Roche Forum "Krankenkassen - Ärzte - Apotheker - Pharmazeutische Industrie: Können neue Koooperationsformen die medizinische Versorgung verbessern?, Düsseldorf
  • 23. November: Vorlesung an der School of Management and Innovation (Steinbeis Hochschule): Das Wettbewerbsstärkungsgesetz (WSG): Weg in die Staatsmedizin?
  • 6. Scheffelberg-Podium am 19. 10. 2007

"Zukunft der Krankenhausversorgung"

Moderation: Andreas Meusch

  • 4. Oktober: Vortrag vor der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung (GVG), Ausschuss "Ökonomische Orientierung im Gesundheitswesen" in Berlin: Integrierte Versorgung in der Schmerztherapie: Erfahrungen und Erfolge
  • 5. September: Vortrag vor der Arbeitsgemeinschaft "Zukunft des Gesundheitswesens": GKV-WSG: Mehr Wettbewerb und Wahlfreiheiten oder mehr Staatsmedizin?

      2003

  • 6. - 8. November: Schering-Workshop "Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen durch neue Versorgungsstrukturen", Berlin
  • 11. - 13. April: Konferenz "Das Gesundheitswesen nach dem Beitritt (Tschechiens) in die EU," Fachvorlesung als EU-Experte in Srnì im Böhmerwald (Tschechien)
         Konferenzteilnehmer:
  • Ministerin für Gesundheitswesen der Tschechischen Republik
  • Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Paval Telicka
  • Leiter der Delegation der Europäischen Kommission, Ramiro Cibrian
  • Vertreter der Ausschüsse der Abgeordnetenkammer des Parlaments der Tschechischen Republik


1987

  • 25. März: 30 Jahre Römische Verträge und die deutsch-französische Zusammenarbeit; Vortrag vor der Stresemann-Gesellschaft in Mainz